Advanced Accessibility – User Research als Kompass für barrierefreie Designs

Um ein barrierefreies und nutzerzentriertes Design zu schaffen, braucht es neben der Berücksichtigung von Accessibility-Richtlinien auch barrierefreien User Research. Dafür werde ich User Research-Methoden und Erkenntnisse aus dem BMBF-geförderten Forschungsprojekt BIGEKO („Bidirektionale Gebärdensprach-Kommunikation per KI-basierter Übersetzung von Text und Gebärdensprache“) vorstellen, in dem es darum geht, für die Notrufübermittlung ein System zur Übersetzung von Gebärdensprache mit künstlicher Intelligenz zu entwickeln, mit Hilfe dessen Hörende und Gehörlose in Notsituationen barrierefrei miteinander kommunizieren können.

Vorkenntnisse

Grundlegendes Wissen über UX Design und Accessibility

Lernziele

  • Warum Accessibility neben der Einhaltung von Richtlinien auch User Research braucht
  • Warum der Human Centered Design-Prozess und Accessibility Hand in Hand gehen
  • User Research barrierefrei gestalten
  • Wege, um Erkenntnisse aus dem User Research im Design zu berücksichtigen

Speaker

 

Alessandra Rodrigues Eismann
Alessandra Rodrigues Eismann arbeitet als UX Researcherin bei Centigrade. Sie absolvierte ihren M. Sc. in Psychologie an der Universität Bielefeld. Während ihres Studiums entwickelte sie eine Leidenschaft für User Experience und Usability, die sie zu Centigrade führte. Dort tritt sie in Interviews und Testungen in den direkten Kontakt mit Nutzerinnen und Nutzern und ist in Projekten ihr Sprachrohr.

Kooperationspartner:

germanUPA
it-agile
IREB
UIG

Newsletter Digital Design & UX

Ihr möchtet über die Digital Design & UX Next
auf dem Laufenden gehalten werden?

 

Anmelden